This page can be translated via Google. Click here to read the entries in your language.
Ich selbst, und meine Freunde vom Bamberger Streichquartett warten sehnsüchtig auf den Beginn der Live-Konzerte. Wir vermissen Euch sehr!! Die Fangemeinde.
Lothar Guthmann, 4/22/2021

Zusammen mit Freunden haben wir alle drei Konzerte in der Pfarrkirche Litzendorf besucht (9.-11.10.2020) Die Programme, immer mit dem Fixstern Beethoven, haben uns begeistert. Die Musiker des Bamberger Streichquartetts mit dem neuen Primarius Milos Petrovic stellt dieses Ensemble auf ein neues Niveau. Zusammen mit den ausgezeichneten Moderationen des Cellisten machte das Jubiläum `45 Jahre Litzendorfer Kerzenlichtkonzerte ´zu einem unvergesslichen Erlebnis
Sebastian Kern, 1/12/2021

Geehrter Herr Busch ich bin ein großer Fan ihrer klassische Konzerte, ich kann mich nicht nur an der wundervollen Barockmusik erfreuen, auch ihre lockere und humorvolle Art Hintergrund Wissen zu Komponisten und amüsanten Begebenheiten gefällt mir ausgesprochen. Ich musste voll erschrecken feststellen dass ich das vier Jahreszeiten Konzert verpasst habe. Ich hoffe sehr dass es nächstes Jahr dazu wieder eine Gelegenheit gibt auch wenn Sie die vier Jahreszeiten sicher schon 1000 mal rauf runter gespielt haben. Mich berührt es jedes Mal! Gesundheit und nette Begegnungen wünsche ich Ihnen und Ihren Mitmusikern -bis zum nächsten Konzert. Dennis Kessler aus Bad Kissingen
Dennis , 9/28/2020

Das Beethoven-Konzert im Kreuzgang des Karmelitenklosters Bamberg am 26. Juli 2020 war ein echtes Ereignis: Besonders das neu entdeckte Quartett nach der Klaviersonate op.2 Nr. 3 gefiel mir ausgezeichnet. Der neue Primarius Milos Petrovic bringt neuen, wunderbaren transparenten Klang und feine Klangfarben ins Ensemble. Mit ihm wird das Bamberger Streichquartett auf ein neues Niveau gehoben. Auch mit dem Quartett op. 18 Nr. 2 zeigten die Musiker ihr hohes Können. Nur der frenetische Applaus und die lauten Bravorufen der vielen Zuhörer konnten nur durch die 12-Uhr-Glocken beruhigt werden. Große Gratulation!
Armin Lochner, 8/4/2020

Noch immer schwärmen wir von dem großartigen Konzert im Rahmen des Vinotonale-Festivals am 9. November 2019, in der Mariä-Schutz-Kirche auf der Vogelsburg (Volkach). Selten so einen geistreichen und klangsensiblen Quartettklang gehört. Hier trafen Geist und Seele, perfekte Technik und Emotion zusammen. Einfach großartig! Wir kommen wieder.
Nora und Manfred Gottschalk, 12/11/2019

Ganz großes Bravissimo für das Konzert im Innenhof von Schloss Seehof. Die alten und neuen Klassiker wurden musikalisch perfekt interpretiert. Durch die Moderation von Karl Heinz Busch wurden Musik und Komponisten sehr gut zum Leben erweckt. Für nicht so "Klassik-affine" ein tolles Revival. Für alle ein Genuss!
Mechthild und Detlef, 7/29/2019

Wir waren in beiden Konzert mit dem Bamberger Streichquartett am 8. und 9. Juni (Festival "Frühling in Schloss Seehof")und waren total begeistert. Die Streichquartette am Pfingstsamstag mit Mozart KV 387 und Haydn op. 64 Nr. 5 ("Lerchenquartett") waren vollendet schön und tief empfunden gespielt. Aber auch die Wiener Tanzmusik nach der Pause war so locker und witzig interpretiert, dass uns das Herz gehüpft hat vor Vergnügen (toll auch der dazukommende Bassist Georg Kekeisen). Und noch getoppt hat am Pfingstsonntag mit dem Barock-Konzert und den exzellenten Solisten Andrey Godik, Oboe und Markus Mester, Trompete. Aber auch das Doppelkonzert für zwei Violinen und das Cembalo-Konzert von Bach waren überragend gut gespielt. Zweimal war die Orangerie mit zum letzten Platz besetzt. Mit Recht, denn das künstlerische Niveau war weltklasse. Die Moderationen des Cellisten gab alles noch eine Prise Charm, Witz und profundem Wissen dazu. Zusammengefasst können wir sagen: Diese beiden Konzerte waren Höhepunkt unseres Kulturerlebens. Danke!
Renate und Friedrich Meininger, 6/16/2019

Als Touristen kamen wir eher zufällig in das Konzert `Klassik im Kreuzgang´ am 3. Juni und waren restlos begeistert. Dieser wunderschöne mittelalterliche Kreuzgang wurde mit so schöner Musik erfüllt, dass wir danach total beglückt diesen Ort verließen. Das Bamberger Streichquartett schenkte uns eine Sternstunde, die wir nicht vergessen werden. Ein herrliches Programm, klangvoll und temperamentvoll musiziert und dazu die geistvolle und launigen Moderationen des Cellisten. Einfach großartig! Wir werden versuchen, dieses Ensemble wieder zu hören.
Hans und Rosemarie Klammer, 6/5/2018

Sehr geehrtes liebes BSQ, herzlichen Dank für das Neujahrskonzert in Bubenreuth. Ihre Kunst vermittelt wahre tiefgehende Freude und schenkt neue Kraft, um den scheußlichen deutschen Winter zu überstehen, der sich so anders zeigt als bei Vivaldi.
Jörg Wiedemeyer, 1/22/2018

Das Konzert am 2017-12-27 in EBS war wieder ein ganz besonderer Höhepunkt meines musikalischen Jahreslaufs. Jedes Jahr erzeugt dieser Termin viel Vorfreude, ich komme mit höchsten Erwartungen - und diese werden stets nicht nur erfüllt, sondern übertroffen. Welche Freude, nach Jahren wieder das überirdisch schöne "Psalom" von Arvo Pärth zu hören. Auch die anderen Stücke und der Ehrengast an der Flöte: Herausragende musikalische Erlebnisse, diese herrlichen Stücke in solch erlesener Qualität dargeboten zu bekommen. Zu lang? Ach was, man könnte noch stundenlang genießen. Danach möchte man die Ohren abstellen können, um die Musik möglichst lange bei sich zu bewahren, statt sie vom banalen Alltagslärm weggewischt zu bekommen. Bravo - bravissimo!
Jürgen L. Hemm, 12/28/2017